Spesima GmbH

Deutsch Bulgarische Zusammenarbeit

Das neue, moderne Werk in Sofia
Das neue, moderne Werk in Sofia

Automatisierungslösungen nicht nur fürs Druckgießen

Seit dem Jahr 2007 ist Bulgarien Mitglied der Europäischen Union. Bereits acht Jahre zuvor hat die Frech Internationale Beteiligungen GmbH zusammen mit Dr.-Ing. Ventzislav Slavkov das Joint Venture SPESIMA GmbH mit Sitz in der bulgarischen Hauptstadt Sofia gegründet. Die Basis dafür bot das umfangreiche Know-how des heutigen Spesima-Generaldirektors auf den Gebieten der Mechatronik und Automatisierung. Ganze sieben Jahre nach der Gründung zählt das Unternehmen bereits 30 hoch qualifizierte Fachkräfte und hat in seiner Referenzliste Kunden aus 30 Staaten in Europa, Asien und Amerika.

Modernes Werk

In dem modernen 4.000 Quadratmeter großen Werk wird mithilfe von CAD-Systemen entwickelt und unter anderem auf CNC-Bearbeitungszentren produziert. Eine Produktlinie ist ganz auf
die Automatisierung von Druckgießmaschinen ausgerichtet und umfasst neben Entnahmerobotern für Warm- und Kaltkammermaschinen auch automatische Dosiereinrichtungen sowie
Entgratstationen und Fördergeräte. Auch Lösungen für das Wassersprühen und Pneumatiksteuerungen gehören zum Lieferumfang.

Automatisierungstechnik auf internationalem

Niveau

Solche Anlagen zu planen und zu bauen, erfordert natürlich profunde Kenntnisse in der Steuerungstechnik. Dabei setzt SPESIMA auf marktgängige und damit leicht in übergeordnete
Leitsysteme integrierbare speicherprogrammierbare Steuerungen, unter anderem von Siemens. Diese lassen sich dank der von den bulgarischen Spezialisten gestalteten Mensch-Maschine- Schnittstellen sehr leicht programmieren und umprogrammieren, wenn sich die Anlagenkonfiguration ändert. Selbst Ferndiagnostik und Remote Services über sichere Internetkanäle werden den Kunden auf Wunsch zur Verfügung gestellt.

Beachtliche Know-how-Ressourcen

Das Unternehmen arbeitet eng mit Technikern und Spezialisten der Technischen Universität Sofia und der Bulgarischen Akademie der
Wissenschaften zusammen – nicht zuletzt in Form von Projekten und Diplomarbeiten. Dieses „verlängerte Reißbrett“ ermöglicht es SPESIMA auch als Ingenieurbüro nicht alltägliche Lösungen zu realisieren, wie zum Beispiel mit dem Produkt „cutMAT I“, moderne Plasma- und Gas-Trennschneide-Anlagen. Ganz jung im Programm
sind elektronische LED-Displays, mit denen in U-Bahn-Stationen und Busbahnhöfen die verbleibende Zeit bis zur nächsten Abfahrt jeder Linie angezeigt wird. Mit diesem System lassen sich darüber hinaus die Verkehrsströme in Parkhäusern lenken.

Roboterlösungen nach oben ausgeweitet

In diesem Jahr hat SPESIMA seine Roboterlösungen auf der Basis des KUKA KR 150 auf noch größere Handhabungsgewichte ausgerichtet. Ganz so, wie das an den Gießmaschinen DCM 1100 bis 2000 erforderlich ist: mit Horizontalhüben bis zu 3.600 mm und Vertikalhüben bis zu 1.800 mm. Der KR 150 ist auf eine Traglast bis
150 kg plus 50 kg Zusatzlast ausgelegt.

Dienstleistungen von SPESIMA

 

Design und Entwicklung

Computer-Modellierung und Projektierung von spezialisierten Robotern mit Programmprodukten wie Solid Works, Mechanical
Desktop und AutoCAD.

Werkstatt für Elektroinstallation

Elektroinstallationen und Elektronik, Montage von spezialisierten Hardwaresystemen, Leistungselektronik, diagnostische Tests und Zertifizierung von Erzeugnissen nach der CE-Norm.

Werkstatt für Metallbearbeitung

Herstellung von Metallschränken/Schaltschränken
sowie Armaturen für Automatisierungssysteme.

Werkstatt für CNC-Bearbeitung

Mehrachsige vertikale CNC-Bearbeitungszentren mit FANUC Steuerungen für Aufspannmaße bis 1.100 bzw. 650 mm.

Zusammenarbeit mit Lieferanten aus aller Welt

Derzeit werden pro Jahr über 120 Roboteranwendungen realisiert, wobei als Lieferanten neben Global Playern, wie Siemens, Schneider
Electric, Camozzi, SEW Eurodrive, ABB sowie General Electric auch bulgarische Partner mit ins Boot genommen werden.

Bindeglied zwischen West und Ost

Sofia liegt rund 400 km östlich der Schwarzmeerküste und Bulgarien mit seinen 7,6 Millionen Einwohnern im Herzen des Balkans. Die Landschaft ist ausgesprochen schön und abwechslungsreich: Der Norden wird von den ausgedehnten Donauebenen dominiert und der Süden von Hochebenen und Bergland. Im Osten zieht die Küste des Schwarzen Meeres das ganze Jahr über Touristen an. 1.000 bulgarische Lew (BGN) entsprechen übrigens rund 500 Euro.

 

Zurück

News

Automated Spare and Wear Parts Logistics are Integrated into the Faundry Requirements

The Tool Server Modular from Bedrunka+Hirth is a fully automatic and modular tool dispensing system for the smooth, convenient provision, organization, and control of tools and small parts for the foundry process.

Automatisierte Ersatz- und -verschleißteil-Logistik in der Gießerei

Nicht weniger als 13 Druckgießmaschinen des schwäbischen Maschinenbauunternehmens Oskar Frech sind im westfälischen Minden bei Goldin Druckguss, einem Teil der Unter-nehmensgruppe Lehmann im Einsatz.

Technology Day at FRECH – Cold Chamber Machines in Focus

More than 60 participants from Europe and overseas visited the Technology Day at FRECH in July, where the machines GDK3200, K1320, and K1680 were presented.

Kontakt

Kontakt Person

Sie wünschen weitere Informationen, dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

 

Schorndorfer Straße 32
73614 Schorndorf

+49 (0) 7181-70 20

+49 (0) 7181-75 430

info(at)frech.com