Fussball-Freundschaftsspiel zwischen Frech und Föhl

Bei schönem frühherbstlichen Wetter fand am 15. September 2017 im Stadion der SG Schorndorf das Fußballspiel Frech gegen Föhl statt. Man hatte sich dieses Mal viel vorgenommen und im Vorfeld zwei Trainingseinheiten absolviert.

Die Gäste aus dem Wieslauftal fanden zunächst besser ins Spiel und kombinierten sich immer wieder gefährlich vor das Frech-Tor. Daraus resultierten dann zwangsläufig drei hochkarätige Chancen für Föhl in der Anfangsviertelstunde.

Zuerst musste Robert Hustic für seinen bereits geschlagenen Torhüter Craig Tigges auf der Torlinie klären. Anschließend hatte man Glück, dass bei zwei Schüssen von Föhl der Pfosten im Weg stand. Folgerichtig erzielten die Gäste nach 15 Minuten durch einen Schrägschuss von Timo Truka die verdiente Führung.

In der 20. Spielminute tauchte die Heimmannschaft das erste Mal gefährlich vor dem gegnerischen Tor auf. Nach einem Eckball ging ein Schuss per Seitfallzieher von Philip Wiederhold knapp am Gehäuse vorbei. Nach einer halben Stunde traf Martin Fritz im eigenen Strafraum nur den Gegner und der Schiedsrichter zeigte folgerichtig auf den Punkt. Den fälligen Elfmeter konnte unser Schlussmann Tigges mit einer starken Parade abwehren. Fast mit dem Halbzeitpfiff erzielte Frech dann doch noch den schmeichelhaften Ausgleich. Nach einem präzise getretenen Eckball von Kapitän Michael Köngeter stieg Chris Brosig im Strafraum am höchsten und köpfte zum 1:1 Halbzeitstand ein.

Im zweiten Durchgang ging die Frech-Elf dann wesentlich engagierter zu Werke und bestimmte das Spielgeschehen. In der 47. Minute wurde ein von Marc Schneider sehenswert getretener Freistoß zur Ecke abgewehrt. Beim anschließenden Eckball war Schneider dann im Strafraum zur Stelle und schoss zum 2:1 ein. Nur fünf Minuten später brannte es allerdings im Strafraum auf der Gegenseite lichterloh.

Zuerst fischte unser Keeper Tigges einen Schuss reaktionsschnell aus dem kurzen Eck. Beim anschließenden Eckball klärte Köngeter kurz vor der Torlinie. In der 68. Minute gelang Föhl dann der 2:2-Ausgleich. Eine vom Frech Torhüter unterschätzte Flanke konnte Dennis Lednig verwerten. Doch die Hausherren ließen sich dadurch nicht beirren. Gut 10 Minuten vor Schluss behielt Chris Brosig aus einem Getümmel heraus im Strafraum die Übersicht und konnte zur 3:2-Führung einschieben. Im Gegenzug hatte man dann zum dritten Mal Aluminium-Glück, dieses Mal rettete die Querlatte. Kurz vor Spielende wurde den Gästen der zweite Elfmeter zugesprochen. Hakan Karamanlioglu ging im Strafraum regelwidrig zu Werke. Keeper Tigges war zwar noch per Fuß am Ball, konnte jedoch den Weg ins Tor nicht verhindern. Giova Di Giorgio war der erfolgreiche Torschütze für die Gäste. Als sich beide Mannschaften schon mit dem Unentschieden abgefunden haben, konnte Föhl in der Schlussminute doch noch den Siegtreffer erzielen.

Eine zu kurz geratene Faustabwehr von Schlussmann Tigges fiel direkt vor die Füße von Robert Kristo. Dieser hob das Leder zum glücklichen 3:4 ins Netz. In der Nachspielzeit hatte Köngeter noch die große Chance zum Ausgleich auf dem Fuß.

Sein Schuss strich jedoch knapp am langen Pfosten vorbei. Ein äußerst unterhaltsames Spiel mit vielen Toren und Höhepunkten endete somit 3:4 für die Gastmannschaft aus dem Wieslauftal. Der Spaß und die Freundschaft standen jedoch zu jeder Zeit im Vordergrund. Bei der anschließenden dritten Halbzeit im „Platzhirsch“ verbrachten Spieler, Zuschauer, Kollegen und Freunde aus beiden Lagern noch einige gemütliche Stunden. Unser Dank gilt allen Organisatoren und Mitwirkenden für diesen gelungenen Event.

Zurück